Ferienplan

Tag der deutschen Einheit 2019:
Mittwoch, 3. Oktober 2019 (Tag der deutschen Einheit): Feiertag

Herbstferien 2019:
Montag, 28. Okober 2019 - 31. Oktober 2019: Ferienbetrieb bis 16.00 Uhr (Freispiel - kein Nachmittagsangebot)
Freitag, 1. November 2019 (Allerheiligen) : Feiertag

Weihnachten 2019:
Freitag, 21. Dezember 2019: Weihnachtsfeier - KiTa endet um 13.30 Uhr
Montag, 23. Dezember 2019 - Dienstag, 31. Dezember 2018: Ferien - KiTa geschlossen
Mittwoch, 1.Januar 2019 (Neujahr): Feiertag
Donnerstag, 2. Januar 2020: Notgruppe von 7.00 - 14.00 Uhr
Donnerstag, 3. Januar 2020 - Freitag, 3. Januar 2020: Feriengruppe von 7.00 - 14.00 Uhr
Montag, 6. Januar 2020 (Heilig Drei König): Feiertag

Fasching 2020:
Montag, 24. Februar 2020 und Dienstag, 25. Februar 2020: Feriengruppe von 7.00 - 14.00 Uhr
Mittwoch, 26. Februar 2020 - Freitag, 28. Februar 2020: Ferienbetrieb bis 16.00 Uhr (Freispiel - kein Nachmittagsangebot)

Ostern 2020:
Montag, 6. April 2020 - Donnerstag, 9. April 2020: Ferienbetrieb bis 16.00 Uhr (Freispiel - kein Nachmittagsangebot)
Freitag, 10. April 2020 (Karfreitag) : Feiertag
Montag, 13. April 2020 (Ostermontag): Feiertag
Dienstag, 14. April 2020 - Donnerstag, 17. April 2020: Ferien - KiTa geschlossen

Tag der Arbeit 2020:
Freitag, 1. Mai 2020 (Tag der Arbeit): Feiertag 

Christi Himmelfahrt 2020:
Donnerstag, 21. Mai 2020 (Christi Himmelfahrt): Feiertag

Pfingsten 2020:
Montag, 1. Juni 2020 (Pfingstmontag): Feiertag
Dienstag, 2. Juni 2020 - Freitag, 5. Juni 2020: Feriengruppe von 7.00 Uhr - 14.00 Uhr
Montag, 8. Juni 2020 - Freitag, 12. Juni 2020: Ferien - KiTa geschlossen > Ferienbetreuung im KiGa Seubersdorf von Montag, 17.06. bis Mittwoch, 19.06. möglich!!!
Donnerstag, 11. Juni 2019 (Fronleichnam): Feiertag

Sommerferien 2020:
Montag, 27. Juli 2020 - Freitag, 7. Juli 2020: Ferienbetrieb bis 16.00 Uhr (Freispiel - kein Nachmittagsangebot)
Montag, 10. August 2020 - Montag, 31. August 2020: Ferien > KiTa geschlossen
Dienstag, 1. September 2020: Teamtag > KiTa geschlossen

1. Tag im neuem KiTa-Jahr 2020/2021: Mittwoch, 2. September 2020


Wichtig:

  • In den Feriengruppen gibt es kein warmes Mittagessen und keine gezielten Angebote
  • Die KiTa darf noch 2 Tage für Teamfortbildungen zusätzlich schließen
  • Aus personellen Gründen finden in allen Schulferien die nicht als Feriengruppe (7.00 - 14.00 Uhr) betitelt sind, eine normale Betreuungszeit (7.00 - 16.00 Uhr) mit warmen Mittagessen statt, jedoch Nachmittags nur  Freispielzeit.

Termine

KiTa geschlossen von Montag, 16.März 2020 bis einschließlich 19. April 2020. Alle Termine während diesem Zeitraumes entfallen.

August:
03. – 07. August 2020  Ferienbetreuung (Betreuung bis 16.00 Uhr)
10. - 31. August 2020   KiTa geschlossen

September:
01. September 2020     Teamtag (KiTa geschlossen)
02. September 2020     1. offizieller KiTa-Tag im neuen Jahr 2020/2021


                                                                                                     Änderungen vorbehalten



Blasiussegen durch Herrn Kaplan

Bereits am Tag zuvor hörten die Kindern die Geschichte vom heiligen Blasius zur Vorbereitung auf den heutigen Wortgottestdienst mit den Herrn Kaplan.

Am Dienstag den 4. Februar 2020 versammelten sich alle Kindergartenkinder des Hauses in der Turnhalle und der Herr Kaplan kam mit hinzu. Er begrüßte die Kinder, es wurden Lieder gesungen, gebetet und der Herr Kaplan berichtet nochmals über das Leben und Wirken vom Heiligen Blasius. Am Ende dieser Andacht durfte jedes Kind persönlich zu Herrn Kaplan Del Mastro gehen und bekamen von ihm den Blasiussegen. 

Nach der Andacht mit den Kindergartenkinder besuchte er die Krippenkinder in der Sternschnuppengruppe gab den Sternschnuppenkindern auch noch den Blasiussegen.

Besuch des Bischofs

Im Rahmen der Bischofsvisitation in Pastoralraum Seubersdorf kam am Freitag, den 14. Februar 2020 Bischof Gregor Maria Hanke zu uns in die Kindertagesstätte „Haus Johannes“

Die Riesen begrüßten ihn mit einem Spalier und führten ihn in die Turnhalle, in der die restlichen Großen und Kleinen bereits auf ihn warteten.
Zu Beginn sagten alle Kinder zu ihm "Hallo" durch ein Willkommenslied und Herr Pfarrer Gräff sowie die Leitung der KiTa Frau Götz richteten an ihn Begrüßungsworte. Danach sangen die Kinder dem Bischof ein für ihn gedichtetes Lied und die Riesen gestalteten dieses. Dann durften die Kinder Fragen stellen die der Bischof beantwortete und zeigt den Kindern seine Mitra und seinen Bischofsstab.

Am Ende des Besuches hörte der Bischof noch ein Abschiedslied. Danach besuchte er kurz die Krippengruppe des Hauses, und wurde von den ganz Kleinen interessiert bestaunt. 


Faschingsparty in der KiTa

Am 20. Februar 2020, dem diesjährigen Unsinnigen Donnerstag, fand auch bei uns in der Kindertagesstätte „Haus Johannes“ eine große Faschingsparty statt. Alle Kinder kamen hübsch verkleidet z.B. als Prinzessin, Bauarbeiter, Feen, Spiderman, Clown’s, Pippi’s, Polizisten, Feuerwehrmänner, Tiere…

Nach der Bringzeit zog eine große Polonaise der Kindergartenkinder, durch die verschiedenen Räume hoch zur Turnhalle und holten unterdessen die Krippenkinder ab.

Für den gemeinsamen Start in diesen tollen Tag sangen wir unser diesjähriges Faschingslied „Wenn’s Konfetti regnet“, tanzten danach zur Musik, es gab Bonbonregen und machten das Spiel „Die Reise nach Jerusalem“.

Danach stärkten wir uns bei Pommes und Nuggets und holten Kraft für die nächste Runde fürs Tanzen in der Turnhalle.

Der krönende Abschluss dieses tollen Tages war, als die Kindergarde aus Schnufenhofen uns besuchte und ihre Tänze vorführten. Mit großem Staunen und Begeisterung verfolgten die Kindergartenkinder als auch schon die Krippenkinder diese Showeinlage und gaben einen kräftigen Applaus her.

Bis zum Mittagessen bzw bis die Kinder abgeholt wurden, ließen wir den närrischen Faschingstag bei Musik und Tanz ausklingen.

Schlafwandlerball

Am Freitag den 21. März 2020 fand auf Wunsch der Kinder der Schlafwandlerball in unserem Haus statt. Jedes Kind kam an diesem Tag mit Schlafanzug in die Kindertagesstätte und wir begrüßten uns nicht mit „Guten Morgen“ sondern mit einem „Gute Nacht“.

Nach der ganz normalen Bringzeit und dem gemeinsamen Morgenkreis gingen wir hoch in die Turnhalle. Dort fand ein Kino statt, schautenden Film „Paw Patrol“ an und ließen uns dabei das Popcorn schmecken.

Anschließend verbrachten wir den restlichen Vormittag in den Gruppen, machten gemeinsam Brotzeit und spielten in den Zimmern.

Den Schlafwandlerball ließen wir gemütlich ausklingen und schauten dabei den „Sandmann“ an und verabschiedeten die Kinder danach ins Faschingswochenende.


Aschermittwochsfeier

Nun ist die lustige Faschingszeit vorbei und es beginnt die alljährliche Fastenzeit. Auch bei uns im Haus wurde sich vom Fasching verabschiedet und eine neue Zeit in Rahmen der „Aschermittwochsfeier“ begrüßt.

Diese Feier fand am Mittwoch, den 26. Februar 2020 gemeinsam mit Herrn Kaplan Josef Del Mastro satt im Rahmen einer kleinen Andacht.

Zu Beginn dieser Andacht sangen die Kinder „Gottes Liebe ist so wunderbar“ und reflektierten die Faschingszeit. Danach verbrannten wir symbolisch die Faschingsgirlanden als Zeichen für das Ende dieser närrischen Zeit und betrachteten die übrig gebliebene Asche.

Anschließend sangen wir das Lied „Du hast uns deine Welt geschenkt“und Her Kaplan Del Mastro zeichnete jedem Kind das Aschenkreuz auf die Stirn.

Am Ende dieser Feier gab Herr Kaplan Del Mastro uns noch den Segen und wir sangen noch das Lied „Pass auf kleines Auge“.

In jeder Gruppe wurde im Anschluss Kresse gesät und die Asche der verbrannten Luftschlangen in die Erde als Dünger eingearbeitet. Diese Pflanzschalen werden wir in den Gruppen gut gießen und aus der gewachsenen Kresse, Kressebrote uns schmecken lassen.


Spielzeugfreie Zeit

Wir, die gesamte Kindertagesstätte hat beschlossen während der ganzen Fastenzeit von Montag, 2. März 2020 bis Donnerstag, 9. April 2020 auch auf Spielzeug zu verzichten und alles in den Urlaub zu schicken, sodass nur noch die Möbeln in den Gruppenräumen zu sehen sind.

Viele Kinder besitzen Spielzeuge im Überfluss und die hergestellten Spielsachen geben oft schon vor wie sie bespielt werden müssen. Demnach fehlt der Raum eigene Ideen zu entwickeln und ihre Phantasie auszuleben.

Im Vorfeld wurden den Kindern schon in den letzten Wochen durch Gespräche auf diese Zeit vorbereitet, über das anstehende Projekt informiert und Fragen von den Kindern geklärt.

Während dieser Zeit nehmen die Erzieherinnen die Rolle des Begleiters ein. Wir werden interessierte Beobachter und versuchen Hilfe zur Selbsthilfe zu geben und sind dabei unterstützende Begleiter und Partner für die Kinder.

In dieser Zeit gehen die Aktivitäten und Spiele von den Kindern aus und so Lebenskompetenzen erleben und entwickeln. Sie erfahren, dass nicht alles klappt, Fehler erlaubt sind, Frustrationen auszuhalten und nicht gleich von Erwachsenen eingegriffen wird.

Erste Phase "Wir schicken unser Spielzeug in den Urlaub" 

In der ersten Woche der Spielzeugfreien Zeit von Montag, 2. März bis 6. März 2020 wurde mit den Kindern nach und nach die einzelnen Spielsachen eingepackt und weggeräumt.

Hierzu wurde jeden Tag eine andere Ecke in Angriff genommen, damit die Kinder in diesem Prozess bewusst und aktiv miteinbezogen wurden. Die Kinder waren mit viel Freude, Motivation und Eifer dabei, die Spielsachen in den Urlaub zu schicken und sie in den Keller zu räumen.

Am Freitag als alle Spielsachen weggeräumt waren, nahmen die Kinder den eigenen Gruppenraum, der nun ganz leer war, ganz bewusst wahr und begannen sich so damit auseinander zu setzen

Waldtag

Auch der Regen und das schlechte Wetter hielt uns nicht davon ab unseren Waldtag am Montag den  wahrzunehmen. 

Wie bei jedem Waldtag trafen wir uns auch dieses Mal am See und gingen gemeinsam in den Wald zu unserem Platz.

Nach einem kurzen Morgenkreis in dem wir unser Waldlied "Wir spazieren durch den Wald" sangen, zählten die Kinder und wiederholten unsere Waldregeln.

Danach durften die Kinder an unserem Waldplatz Brotzeit machen und ausgiebig spielen. Es wurden Häuser gebaut, Lagerfeuer geschürt, Bäckerei gespielt, Steine ausgegraben, dem Berg herunter gerutscht und gerollt.

Am späten Vormittag gingen wir im Regen vergnügt zurück in den Kindergarten, stiegen dabei durch großen Wasserpfützen.

Den Tag ließen wir im Kindergarten gemütlich Spielzeugfrei ausklingen.